Artikel/Presse

2024 Offener Brief zum Internationalen Tag der Bildung

Dessauer Straße 49
67063 Ludwigshafen
Web: www.alfa-selbsthilfe.de
E-Mail: info@alfa-selbsthilfe.de
Ludwigshafen, den 22. Januar 2024

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ist es für Sie selbstverständlich diesen Text lesen zu können? Für uns ist es das nicht!

Wir gehören zu den 16,2 Millionen erwachsenen Menschen in Deutschland, die trotz Schulbesuch nicht ausreichend

Lesen und Schreiben können. Davon sind 6,2 Millionen gering Literarisierte, die höchstens einzelne Sätze lesen und
schreiben können. Aber auch für die restlichen 10 Millionen ist die Schrift im beruflichen und privaten Alltag eine große
Herausforderung (z.B. bei Legasthenikern.)

Wir haben den Alfa-Selbsthilfe Dachverband e.V. gegründet, um mit unseren Erfahrungen zu helfen die Bildungschancen

in Deutschland zu verbessern: für uns und für unsere Kinder! Die Grundlage für den Lernerfolg der Kinder ist das gute
Beispiel ihrer Eltern. Wir tauschen uns aus über unsere Erfahrungen mit der Lese-Schreib-Schwäche, über die Diskriminierung
im Alltag und über erfolgreiche Wege. Wir unterstützen und vernetzen Selbsthilfegruppen und einzelne „aktive
Lerner*innen“ in ihrer Arbeit vor Ort. Unser Hauptanliegen ist es, unser Thema in der Öffentlichkeit bekannter zu machen.

Wir wollen den Internationalen Tag der Bildung am 24. Januar 2024 dazu nutzen, gemeinsam

1. Erwachsenen zu helfen, ihre negativen Erfahrungen mit dem Bildungssystem zu überwinden und
2. Kinder mit allen Kräften zu unterstützen, damit sie nicht abgehängt werden, wie wir.

Wir müssen Eltern und Kinder gemeinsam bilden!


Eltern mit Lese- und Rechtschreib-Problemen fürchten nichts mehr, als ihren Kindern nicht helfen zu können.


Lesen, schreiben, teilhaben – das ist der Weg in „unsere Gesellschaft“!


In politisch unruhigen Zeiten ist es besonders wichtig, sich gut und vielfältig zu informieren. Nur ein informierter Bürger

kann aktiv an den gesellschaftlichen Prozessen teilnehmen.

Aktuelle Studien zeigen, wie sehr das Thema an den Schulen präsent ist und wie hilflos die Verantwortlichen sind. Es ist

unser Anliegen, dass Schüler, Lehrer und Eltern dazu sensibilisiert werden. Zu den Problemen mit dem Lesen und
Schreiben, kommen die Verletzungen durch das Verhalten der Menschen. Soziale Grundkompetenzen müssen wieder
erlernt werden, auch in der Schule.

Der Alfa-Selbsthilfe Dachverband e.V. bittet Sie: Unterstützen Sie uns, damit niemand zurückbleibt.


Hierzu sind politische und wirtschaftliche Investitionen sowie Ermutigung und Vorbilder nötig!


Ganz im Sinne von John F. Kennedy, der sagte:


Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung!


Bitte verteilen Sie diesen Brief heute über Ihre Netzwerke weiter.

 

Ihre Alfa-Selbsthilfe

Vorstand: Robert Bambauer, Kerstin Goldenstein, Solveig Klockmann
Deutsche Skatbank IBAN: DE 86 8306 5408 0004 2293 47, BIC: GENODEF1SL
Registergericht: Ludwigshafen am Rhein Vereinsregister: 61327
Finanzamt Ludwigshafen StNr 27/662/17691

Ludwigshafen den 08.09.2023

Der Alfa-Selbsthilfe Dachverband e.V.
ist ein Verband von und für Menschen, die Probleme mit dem Lesen und Schreiben haben.
Er unterstützt die Selbsthilfe für Alphabetisierung in Deutschland.

In Deutschland gibt es mehr als 16 Millionen Menschen, im Alter von 18 bis 64 Jahren, die besonders mit der Rechtschreibung und dem Textverstehen Schwierigkeiten haben (Leo-Studie, Uni Hamburg 2018).
Davon bleiben 6,2 Millionen Menschen unterhalb der Textebene (Alpha
Level 1-3).
Aber weitere 10,6 Millionen können zwar Texte lesen, sind jedoch von der zweiten

Seite über-fordert und machen beim Schreiben so viele Fehler, dass auch sie das öffentliche
Schreiben vermeiden (Alpha Level 4). ( https://leo.blogs.uni-hamburg.de/wp-content/uploads/2022/09/LEO2018-Presseheft.pdf )

Diese Zahlen machen deutlich: Nicht gut Lesen, Schreiben und Texte verstehen zu können, ist
nicht nur ein privates und persönliches, sondern auch ein strukturelles, ein gesellschaftliches und bildungspolitisches Problem.

Damit sie sich nicht länger verstecken müssen, sondern aktiv am Leben teilhaben können,

rufen wir alle auf uns zu unterstützen.

Denn es gibt ein Recht auf gesellschaftliche Teilhabe und Grundbildung für alle.


Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten sind nicht dumm. Sie meistern täglich

Situationen, ohne aufzufallen, privat und auch in der Arbeit. Aber viele bleiben unter ihren
Möglichkeiten.Sie brauchen unser Verständnis und unsere Unterstützung, um ihre
Lebenssituation zu verändern.

Selbsthilfegruppen ermöglichen diese Veränderung! Daher sind sie so wichtig, um unsere
Ausgrenzung zu überwinden. Anerkennung zu finden und gemeinsam Hilfe zu suchen, sind
ein erster Schritt, heimisch zu werden in einer Welt des Lesens und Schreibens.

Gemeinsam sind wir stärker.

Machen Sie sich gemeinsam mit uns stark, auch für unsere Kinder, die aktuell abgehängt

werden vom Bildungssystem.

Schließen Sie sich uns an! Wir brauchen Ihre Hilfe! Personell und finanziell!

 

Kerstin Goldenstein
(Vorstand)

Besuchen Sie uns im Internet: www.alfa-selbsthilfe.de   Alfa-Selbsthilfe | Facebook

Dachverband Alfa-Selbsthilfe e.V.

Dessauer Straße 49 I 67063 Ludwigshafen Tel.: +491634780857
Vereinsregister: 61327 I Registergericht: Ludwigshafen am Rhein
Vorstand: Robert Bambauer, Kerstin Goldenstein, Solveig Klockmann
Deutsche Skatbank, IBAN: DE 86 8306 5408 0004 2293 47, BIC: GENO